13. Tag – Kangaroo Island (25.09.2013)

By | 2013-09-26

Der 13. Tag begann früh, denn es galt 60 km vor 09:00 zu überwinden, denn die Fähre wartet nicht.
Jedoch waren wir mal wieder etwas übereifrig, weshalb wir schon um 07:30 dort waren.
Auf dem Weg dorthin sahen wir ein paar Kangaroos grasen, so früh waren wir unterwegs 🙂

Das mit der Fähre ist spannend, die Einweiser sind gut, aber bei manchen Passagieren geraten sie denk ich an ihre Grenzen – bei mir zum Glück nicht…

Auf der 2. größten Insel Australiens angekommen gings erstmal ins Infobüro und dann gings schon los in Richtung Seal Bay um die Australischen Seelöwen zu sehen, unglaublich cool!! Aber aufpassen, unserer Meinung nach ist die Guided Tour zum Strand eine Abzocke, denn man bekommt über den Steg mindestens den gleichen, nahen Eindruck, denn zu nahe möchte ich denen gar nicht kommen…
Außer dem hier, aber der hatte Angst vor uns, und das sollte man auf jeden Fall auch respektieren!!
20130926-154952.jpg
Man sollte sie nicht unterschätzen, sie mögen zwar langsam und behäbig wirken, können aber zu unserem Erstaunen auch an Land recht schnell sein… Vor allem die Bullen mit ihren bis zu 350kg verteidigen ihr Revier oder Weibchen recht aggressiv!
20130926-155201.jpg

Ein paar ruhten sich aus, riskierten nur hin und wieder ein Auge, weil sie der Autofokus und das Klicken der Spiegelreflexkamera aufweckte:
20130926-155126.jpg

Danach gings weiter Richtung Vivonne Bay, unglaublich hohe Wellen brandeten da ans Ufer, ich schätze so um die 5-7m hohe Wellen!
20130926-155658.jpg

Nachdem es dann schon 13:30 war (man sollte die Entfernungen auf KI = Kangaroo Island keinesfalls unterschätzen!!), zahlte sich ein Besuch in Hanson Bay nicht mehr aus und wurde auf den nächsten Tag verschoben. Von Vivonne Bay nach Kingscote, wo wir im Aurora Ozone Hotel untergebracht sein werden, brauchten wir ca 65min…

Nach dem Einchecken gings hinaus in den Regen (scheinbar in jeder neuen Stadt, wo wir mehr als einen Tag bleiben, regnet es den ersten Tag :S ) Aber mit Regenjacke gings, trotzdem suchten wir uns zwischen den Geschäften hindurch den trockensten Weg. Bis zum Chocol‘ Art, sehr cooles Cafe!
Danach gings nochmal zum Hafen, um die Pelikan Fütterung zu sehen, ein Spektakel!! Sowas hatten wir noch nie zuvor gesehen:
20130926-160506.jpg
20130926-160532.jpg

Danach gings ins Hotel, denn es begann dann doch recht heftig zu regnen, mit einem sturmartigen Wind. Auch mit Regenjacke nicht so toll…
Im Hotel wollten wir in die Sauna, aber da drehten wir gleich wieder um, denn diese hatte sicher schon länger keine Reinigung mehr gesehen…

Den Tag ließen wir mit einer heißen Fertigsuppe im Hotelzimmer ausklingen 😉 Das wars dann gewesen 😉