16. Tag – Red Centre Road (28.09.2013)

By | 2013-09-30

Relativ in der Früh, nach einer Nacht mit wenig schlaf (den Nachtklubs in der Straße sei dank) ging es in Richtung Adelaide Airport. Dort wurden wir von einem perfekten Self-Checkin System überrascht. Die einzige Hilfe benötigten wir beim richtigen Anbringen der Klebebänder am Gepäckstück 🙂

Dann gings zum 5x mal in diesem Urlaub durch die Sicherheitschecks und dann rein in den Flieger.
Am Flughafen in Alice Springs (dürfte kleiner sein als Graz) holten wir den Schlüssel für unser Auto, ein Mutsibishi Outlander, ziemlich cooles Gefährt.
Klarerweise mit 4WD, aber elektrisch Umschaltbar zwischen 2WD, 4WD und man kann ihn auch sperren!!

Also raus ins Freie und sofort „runter mit den Kleidern“ denn es hat 30 Grad 🙂 Und hier machten wir das erste Mal Bekanntschaft mit der unangenehmen Seite des Roten Zentrums: Den Fliegen!! Alles Verstauen und ab zum nächsten Woolworths für den Großeinkauf. Danach gings schon auf dem Red Centre Way raus aus Alice Springs, in Richtung Glen Helen.

Am Simpson Gap mussten wir natürlich vorbeischauen:
20131002-121148.jpg
20131002-121108.jpg

Hier noch 2 Bilder von unterwegs:
20131002-121130.jpg
20131002-121206.jpg

Auf dem Weg wären noch ein paar Sights gewesen, aber lt. Navi würden wir erst um 17:45 in Glen Helen ankommen, deshalb hielten wir uns nicht lange auf. Aber es stellte sich heraus, dass wir schon viel früher dort ankamen. Meine Vermutung dazu: wenn er keine Geschwindigkeitsbegrenzung für die Straßen hat, rechnet er mit einer sehr geringen Geschwindigkeit.

Schön langsam beginnen uns die Fliegen zu nerven, obwohl gar nicht Fliegen-Hochsaison ist, sind sie sehr lästig. Krabbeln dir in die Augen, Ohren, Nase – außer du setzt ein Fliegennetz auf und schon nervt es kein bisschen mehr, denn auf der Hand usw stören sie nicht. Zum Glück beißen die nicht auch noch!!

Glen Helen besteht nur aus einem Resort mit Hubschrauberlandeplatz, eher komisch nach den riesigen Metropolen der letzten Wochen – und kein Mobilnetz 🙂 sehr cool!!

20131002-121222.jpg
20131002-121240.jpg

Dort genossen wir den Sonnenuntergang bei einem kühlen Bier und Erdnüssen. Und dann ab in die Federn, war eine kurze vorige Nacht und ein anstrengender Tag…