33. Tag – Jomtien (15.10.2013)

By | 2013-10-16

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zur Lobby, denn um 09:45 sollten wir abgeholt werden.
Auf dem Weg zur Lobby, schauten wir dem Haus-Papagei bei seinen morgendliche Turnübungen zu:
20131016-110820.jpg
20131016-110752.jpg

Der Fahrer des Elephant Village Pattaya war zu unserer großen Verwunderung auf die Minute pünktlich.
Dann gings einmal quer durch Pattaya, andere Gäste abzuholen, bis wir gegen 10:30 beim Elefantendorf ankamen.

Auf dem Weg dorthin sahen wir das:
20131016-103211.jpg Die fahren noch tatsächlich mit dem Ochsenwagen!!

Beim Dorf kauften wir mal Minibananen für 100Baht (~2.5€) die hier wild wachsen 🙂 zur Stärkung der Elefanten.
Also auf das stehen die Damen (wir glauben zumindestens, dass die Reit- und Arbeitstiere Damen sind, Erklärungen gab es eher wenig…)
20131016-104224.jpg
20131016-104239.jpg
20131016-104250.jpg Der Rüssel ist ganz rau und stark, und sie sabbern oder ist das Rotz? Zum Glück hatten wir die wasserdichte, abwaschbare Kamera dabei 🙂

Dann gings auch schon einen Stock höher 🙂 Alles Aufsteigen!!
Und die 1 stündige Schaukelei begann. Wir wissen es nicht genau, aber wir glaubten, dass unser Elefant am meisten geschaukelt hat 🙂

Dem kleinen hier gab ich meine letzten Bananen:
20131016-104302.jpg (Wobei der schon mindestens gleich hoch war wie ich…)

Ein Foto von unserem ‚Fahrer‘ 🙂
20131016-104310.jpg

Hier tauschten wir kurzerhand die Kameras mit einem Nachbarn 🙂
20131016-104318.jpg

Wir sind uns einig, dass wir so etwas sicher nicht mehr besuchen und damit unterstützen werden, denn ganz zimperlich gingen sie nicht um mit den Elefanten. Und das in unserer Gegenwart, dann kann man sich ja ausmalen, wie es ‚hinter‘ den Kulissen hergehen wird… (Siehe das Werkzeug am vorigen Bild…)

Beim Absteigen machten wir noch ein Foto mit einem anderen Elefant, denn unserer hatte es eilig davonzukommen 🙂
Vielleicht sind wir mitlerweile so schwer geworden 😀 aber da er während der Reise mehrmals seinen Hunger stillte, wird es hoffentlich wohl das sein ;P
20131016-104323.jpg
20131016-110829.jpg

Am Ende machten wir dann noch die Entdeckung, welche uns den Rest gab, weshalb wir definitiv kein Elefantendorf mehr besuchen werden:
20131016-104338.jpg (Siehe die Fußfesseln, daher auch mit voller Auflösung hochgeladen…)
Ich finde das schrecklich, auch wenn dieser Bulle vielleicht gefährlich ist, aber das geht unserer Meinung zu weit.

Danach ging es retour ins Hotel, zum Glück waren wir diesmal die ersten, die Aussteigen konnten, dann ab zum Pool, denn wenn man bis 10:30 seine reservierte Liege am Strand nicht ‚in Besitz‘ genommen hat, darf jeder drauf…

Dann das Entspannungsprogramm, mit Lesen, Surfen, Abkühlen.
(Die Reihenfolge kann variieren 😉 )

Am Abend beim Essen stellten wir uns erneut dem Kampf mit den Gelsen – doch wir sind die klaren Verlierer:
15 Stiche am linken und 16 am rechten für Martin. Klarer Gewinner dieses Duells mit Maria 😀 aber zum Glück gibts ja den Tiger Balsam…